Christine N. Brekenfeld & Léo Mersch

Brekenfeld & Mersch

Christine N. Brekenfeld

 

Therapeutin und spirituelle Begleiterin (HP Psychotherapie, Sterbe- und Trauerbegleiterin, existentielle Psychotherapie und spirituelle Begleitung, Somatic Experiencing Practitioner) in eigener Praxis in Berlin, Potsdam und München.

 

Die spirituelle Arbeit in Verbindung mit psychotherapeutischen Methoden hat sie fast 15 Jahre bei Christian Meyer gelernt und gelehrt. Seit 2014 beschäftigt sie sich mit der Traumaheilarbeit Somatic Experiencing von Peter Levine. Diese Ansätze verbinden sich zu einer eigenen „Herz-Bewusstheitsarbeit“, die sie zusammen mit Elke C. Raukuttis weiterentwickelt hat.

 

Eine Nahtoderfahrung brachte Christine 2004 auf eine neue Lebensspur . Seither weiß sie, es gibt mehr als das, was sie bis dahin als die Wirklichkeit angenommen hatte. Güte, Liebe und Glück sind unsere tieferen Dimensionen und unser innerstes Zuhause. Darüber hat sie ein Buch geschrieben „Begegne dem Tod und gewinne das Leben“.

Léo Mersch

 

Heilpraktiker für Psychotherapie. In seinem Geburtsland Luxemburg war er während rund 20 Jahren im sozialen Bereich tätig.

Ende der 90er Jahre hat er den Weg zur therapeutischen Arbeit gefunden.

 

Léo ist ausgebildet in interaktioneller Gruppenpsychotherapie, Gestalttherapie sowie existentieller und spiritueller Psychotherapie. Zusätzlich hat er mehrjährige Fortbildungen in Traumatherapie und Paarsynthese.

 

Neben seiner Praxistätigkeit in Gießen ist er regelmäßig als Ausbilder, Seminarleiter, Trainer tätig und begleitet Teams als Supervisor.

 

Durch die Begegnung mit zeitgenössischen spirituellen Lehrern und der Beschäftigung mit verschiedenen Weisheitstraditionen hat er schlussendlich in der christlichen Mystik seine spirituelle Heimat (wieder-) gefunden.

 

Er begleitet Menschen liebevoll, klar und auf eine herzöffnende Art und Weise.

Buchtipp

Christine Brekenfeld - Begegne dem Tod
Begegne dem Tod und gewinne das Leben
Arkana
November 2021
Juni 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Kundenstimmen

Besonders war, wie gut der intensive Kontakt und die Begleitung auch online funktioniert haben. Es hat mich sehr berührt. Ich habe mich angenommen und gut aufgehoben gefühlt. Ich habe beschlossen, die Ausbildung zu machen. Mir ist klar geworden, wie wichtig es für mich ist – gerade auch, weil ich mit Menschen arbeite – immer wieder in Kontakt mit mir selbst und auch anderen im Rahmen einer Gruppenerfahrung zu kommen. Ich kenne die Arbeit seit vielen Jahren und durfte dadurch viel Heilung auf meinem Weg erfahren. Letztendlich hat es mich dazu gebracht, dass ich heute ein glücklicher Mensch bin und ich zudem selbst Menschen auf ihrem Weg begleiten kann.

Erstaunlich wie ein harmonisch offener Raum für alle Teilnehmer erfahrbar wurde. In meinem Herzen schwingen  auch Tage danach noch wohltuend die Akkorde des Gruppenherzes. Bei  Christine und Leo ist jeder eingeladen ist, sich selbst im Herzen zu erfahren. Jeder kann völlig frei entscheiden wie er diesen Weg mitgeht.

Ich habe erkannt, dass es Sinn macht, vor Aufgaben, die mir Angst machen, nicht wegzulaufen, sondern es zu versuchen. Ich kann mehr, als ich mir zutraue. Ich hoffe, das auch in meinem Alltag umsetzen zu können. Ich bin froh das ich meine Ängste und Zweifel überwunden habe und mich getraut habe, teilzunehmen.

Christine und Léo schafften mit ihrer empathischen, einfühlsamen Art einen Raum der Öffnung und Sicherheit, in dem man schnell Blockaden lösen und das Herz öffnen kann. Positiv überrascht hat mich die hohe „Männerquote“ im Seminar. Die beiden sind ein harmonisches Team und haben durch ihre wertfreie Haltung rasch ein Gemeinschaftsgefühl, Offenheit und Vertrauen geschaffen. Wir erlebten berührende Momente in den Gruppenübungen, längst vergessene und unbewusste Denkmuster wurden entdeckt. Der Workshop hat mein Herz berührt und auch meinen Kopf geklärt. Danke!

Der Tagesworkshop “Oper heart experience” schenkte mir neue Impulse und Eindrücke, vor allem durch die Meditationen, über die ich nun noch achtsamer meinen Herzensraum erspüren und unterscheiden lernen, bisweilen sogar gezielter einsetzen kann. Die Offenheit der Gruppe, die Zugenwandtheit und das authentische, herzliche Miteinander war berührend und bewegend zugleich. Der sonnenreiche Tag fühlte sich mit den Erlebnissen und dazugewonnenen Erkentnissen wie ein Frühlingsaufbruch an und erfüllte mich auch noch in den Tagen danach mit Hoffnung und Wärme. Danke! 

Leo Mersch ist für mich ein herausragender Coach/Mentor, Vorbild (was seine Anwendungen, Hilfe und Tipps mir gegenüber betrifft) sowie ein seelenvoller Mensch, der dir mit seiner ganz eigenen Herzenswärme begegnet. Durch meine gemeinsame Zeit mit Leo profitiere ich in verschiedensten Lebensbereichen nach wie vor. Während des Open-Heart Experience Tag haben er und Christine Brekenfeld es auf wundersame Weise geschafft, dass alle Beteiligten sich nach nur kurzer Zeit mit einem geöffneten Herz im digitalen Raum begegnet sind. Eine sehr intensive und zugleich wunderbare Erfahrung, die alle Teilnehmer bestätigt haben und die ich jedem empfehlen würde.

Meine Highlights: Raum, Entschleunigung, Herzhören, – PAUSE – als Hilfsmittel, um zum Eigentlichen zu kommen.Habe für mich neues Wissen über die Polyvagaltheorie mitgenommen und die Erfahrung, dass auch durch die Erläuterung dieser Theorie Entspannung und Integration entstehen kann. Puzzelteile setzen sich zusammen, eigenes Erleben wird verstehbar und bekommt einen Platz und seine Berechtigung. Veränderungen habe ich u.a. auch in der Arbeit: Ich kann Dinge anders machen, als vor dem Wochenende: gelassener sein, Humor genießen, Pausen gönnen, mehr Verständnis haben.

 

Beide Trainer sind sehr aufmerksam, behutsam, einfühlsam und unterstützend und leiten die Gruppe auf eine gute freie Weise an, in der man dennoch nicht verloren geht. Ich war ja vorher traurig, dass das 1. Modul per Zoom stattfinden sollte. Dafür, dass es dieses technische Hilfmittel brauchte, war es wirklich hervorragend gestaltet und gehalten.

Bei mir ist Ruhe eingekehrt: im Kopf auf der Gedanken-Ebene und auf der Körperebene zeigt es sich in einer seither andauernden tiefen Entspanntheit, welche hineinreicht bis in die Zellebene. Ein Gefühl von Frieden und Dankbarkeit breitet sich aus, dieses zeigt sich auch außen, ich registriere eine deutliche Zunahme von Muße. Das schönste Geschenk: ich habe angefangen mich selbst zu lieben! Christine und Léo schaffen durch ihre Präsenz einen einzigartigen behüteten Raum für Transformation. Modul 1 fand online statt, überraschenderweise entstand ganz schnell eine schöne offene Atmosphäre in unserer Gruppe.

Stillstand kennt das Leben nicht. Ja das stimmt. Der Montagabend war für mich sehr bereichernd, wie ich Flexibilität entwickeln kann um mit dem “Neuen” umzugehen. Christine und Leo haben es möglich gemacht, dass ich meinen Körper und mein Herz spüren konnte. Ich freue mich jetzt, wenn nächstes Jahr die “Open Heart Experience” beginnt.

Es war eine schöne Begegnung mit alle den vielen Menschen, die sich online zusammengefunden haben, um über Veränderungen zu reden. Besonders gut gefallen hat mir, das Christine und Leo uns Teilnehmer ermutigt haben, dass wir Fragen stellen, auf die sie dann sehr gut und intensiv eingegangen sind. Damit hatten wir die Möglichkeit das Thema konkret zu bedenken und anzuwenden.Auch die Übungen, die wir gemacht haben, waren eine gute Chance, uns in unser inneres zurückzuziehen und mit den anstehenden Veränderungen „besser“ zu können.

Der Veränderung mit offenem Herzen begegnen, das klappt tatsächlich, wie die Übung zur Herzöffnung mit Christine & Leo mir gezeigt hat! Eine für mich ganz neue, wunderbare Herangehensweise an Veränderungen, die ich mit Sicherheit in mein Leben integrieren werde!Und die beiden als Duo sind in ihrer natürlichen und liebevoll – geduldigen Art einfach klasse!