Martin Schmidt & Iris

Schmidt-Magin Martin Iris

Martin und Iris haben viele unterschiedliche mediale Ausbildungen bzw. Kurse (u.a. Gordon Smith, Steven Levett und Mikel Lizarralde) besucht. Sie werden dich darin unterstützen, die eigene Seins-Kraft mit Hilfe der Medialität zu stärken und so nicht nur die eigene Lebenskraft zu intensivieren, sondern auch die Fähigkeit im Hier und Jetzt zu leben erweitern.

 

Martin ist promovierter Kunstwissenschaftler und seit seinem 20sten Lebensjahr erfolgreich im internationalen Kunstmarkt als Händler, Autor und Agent tätig. Zudem ist er zertifizierter Qi-Gong-Lehrer (Lee Zhi-Chang und Mantak Chia), CQM-Practioneer (Gabriele Eckert), Feng-Shui-Practioneer (Gefion Wolf) und Ganzheitlicher Coach (Angelika Gulder). Im Jahre 2019 erschien „Rudolph“, ein Geistiger Freund aus der Anderen Welt, und begann durch Martin, der in Schlaf versetzt wurde, zu sprechen. Martin gibt als „Schlafendes Trance-Medium“ dir die Möglichkeit deine Fragen bzgl. medialer Entwicklungsthemen dem Geistwesen „Rudolph“ direkt zu stellen und von ihm tiefergehende Impulse zu empfangen.

 

Iris, Diplom-Psychologin, zeigt mit ihrem eigenen Lebenspfad, dass es uns allen möglich ist, die in jedem Menschen angelegten medialen und spirituellen Gaben zu entfalten und gezielt zu entwickeln. Als ehrenamtliche Mitarbeiterin hat sie gemeinsam mit Martin zahlreichen Referenten beim Frankfurter Ring betreut und beim renommierten britischen Arthur-Findlay College erwarb sie sich mit der Zeit ihre medialen Fähigkeiten. Prägende Erfahrungen mit bekannten Heilern (u.a. Rade Maric, Braco, Nina Dul, Joao de Deus, Richard Bartlett, Mantak Chia) gaben ihr wichtige Impulse für ihre eigene spirituellen Entwicklung. Iris arbeitet heute nebenberuflich als Medium.

Keine Veranstaltung gefunden

Kundenstimmen

Rudolph zuzuhören (nicht mal die Inhalte) versetzte mich in tiefen Frieden (nach einer aufgewirbelten Woche)… wie eine Spirale, die mich langsam nach Innen (zurück zu mir selbst) führte. Aus diesem Frieden heraus bzw. im AngebundenSEIN an diesen Frieden durfte/konnte ich ganz ich selbst SEIN – dass entspannte sehr & brachte Klarheit. Das SEIN ist wohlwollender, friedlicher (grösser) als das „enge, begrenzte“ ICH. Martin & Iris sind sehr authentisch