Schwere Rückenprobleme bereiteten seiner Tätigkeit als Schreiner ein jähes Ende im jungen Alter von 21 Jahren. Später arbeitete er mehrere Jahre in New York, Valencia und San Paolo als Bauingenieur. Die unterschiedlichen Umgebungen, Kulturen und Sprachen haben seine Persönlichkeit in sehr kurzer Zeit geschliffen und reifen lassen.


2004 erfuhr er bei einem Heiler in England nicht nur körperliche Heilung, sondern spürte auch wie eine Art Feuer in ihn einströmte und eine Kraft erweckt wurde, die sich über die Jahre entfaltete. Dieses Erlebnis befähigt ihn heute, eine starke Kraft zu manifestieren und auch die geistige Chirurgie anzuwenden.


Christliche Mystik, die spirituelle Yogalehre und der Sufismus sind Achim Grathwol seit langer Zeit vertraut.

Sein Anliegen ist es, Körper, Geist und Seele eines Menschen in Einklang zu bringen, um somit ein starkes Fundament für wahres spirituelles Wachstum zu bilden